In einem dramatischen Wettkampf in Ingolstadt belegen die Teilnehmer aus Nordschwaben Platz drei

Mit einer Niederlage beschließen die Donauwörther Fischerstecher die diesjährige Saison. Im Stechen nach bayerischem Stil konnten sie nach einem dramatischen Finale in Ingolstadt nur den dritten Rang unter den sechs Teilnehmern erreichen. Vereinspräsident Peter Heckmeier zeigte sich dennoch zufrieden weil er bei diesem Turnier in Ingolstadt auf den Nachwuchsstecher Florian Osenberg gesetzt hatte und dieser die Erwartungen voll erfüllte.